Hier  findet ihr meine Gedichte im laufe der Zeit habe ich schon viele meiner Gedanken nieder geschrieben. Vielleicht findet sich das eine oder Andere sich ident für einen Moment in Eurem Leben .....

Impressum Copyright 05

 

Wenn Ihr eines meiner Gedichte hier von der Seite mit nehmt dann lasst es mich bitte wissen

mfg Heidi Jasmin

Ausnahmezustand der Gefühle

Wir begegnen uns

hast du vielleicht eine Ahnung wie es mir dabei immer geht?
Ich habe 1000te Schmetterlinge im Bauch
ich zitter wie ein ganzer Espenwald
meine Knie sind aus Wackelpudding
dazu kommen noch rote Wangen und das in meinem Alter noch!!!
Ich will dir was sagen
und finde vor lauter Aufregung keine Worte für dich
mein Herz schlägt Purzelbäume
und ich ringe nach Luft wie ein Bergsteiger am  8000 ter ....
ich fühle mich daneben stehend
und hab mich nicht mehr unter Kontrolle

Warum machst du das mit mir ?
Fragend schau ich dich an

Weil ich Dich liebe ...sagst du
umarmst mich
und
es fängt noch viel schlimmer wieder von vorne an
ich befinde mich wieder im Ausnahmezustand meiner Liebe zu dir.



 

Bahnhofsnostalgie


Menschen hasten eilig,
sehen kaum was sie umgibt,
Lautsprecher tönen in das Wirr - Warr
alles was mich umgibt ist grau
Spuren längst vergangener Zeiten
zieren die Wände und die grosse Halle

selten gehörte Geräusche dringen an mein Ohr
und die Atmosphäre des
Willkommen sein
und
des Abschied nehmens
umgibt mich auf einmal

Menschen freuen sich
und dort laufen stille Tränen über das Gesicht der jungen Frau
viele Geschichten könnte man in dieser Sekunde schreiben
Geschichten der Freude und des Schmerzes sicherlich

das Ganze nicht wirklich war nehmend
steige ich in meinen Zug
wieder gibt es keinen Abschied
von einem Menschen
der mir sagt
Ich freu mich .... dich bald wieder zu sehen
denn du bist schon lange bevor der Zug gekommen ist
gegangen ....

Gegangen aus meinem Herzen
und meinen Gedanken
wieder Gefühle sinnlos in den Wind gesetzt.....
ich schliesse meine Augen
und im Gedanken verbringe ich die letzten Tage mit dir
Minuten des Glücks laufen an mir vorbei
und ganz leise und unbemerkt stielt sich eine Träne über mein Gesicht

unbeirrt rattern die Räder über das Gleis
wir haben schon lange den Bahnhof verlassen
der Zug fährt dorthin
wo keiner auf mich wartet
wo Einsamkeit mein Leben beherrscht
die letzten Sonnenstrahlen
kitzeln mich sanft
wollen mich trösten
wollen mir sagen .....

Vielleicht fährt einmal ein Zug dorthin
wo ein Mensch mich sehnsuchtsvoll erwartet
der dann meine Einsamkeit vertreibt
Nächster Halt ......
Ihre Fahrkarte bitte ....  Bahnhofsnostalgie


  Begegnung

Stress  - Arbeit  - Alltag
Worte die uns umgeben
viele flüchten in die virtuelle Welt
um vielleicht wieder was Anderes zu erleben
suchen finden .... gefunden werden
Menschen berühren dich
Worte streifen die Gedanken
und dann das Unglaubliche
ein Mensch dir total unbekannt
vor wenigen Minuten erst in deinem Leben erschienen
berührt dich
geht tiefer
weis dein Denken
kennt deine geheimsten Sehnsüchte
redet mit dir
als kenne er dich schon ewig
und es passiert das du dich wohl fühlst in seiner virtuellen Gegenwart ....

Manche sagen das ist Schwachsinn das gibt es nicht
ich weis das es das gibt
und so mancher wurde dadurch schon zu einem guten Freund im echten realen Leben
danke das es solche Menschen noch gibt
und das diese Freunde für immer im Leben bleiben

Mir ist heute so ein Mensch wieder begegnet
und ich hoffe das er irgendwann mal real für mich wird 


    

 Bettgeflüster ...... mit Dir

Lippen       Küsse
Berührung

Hände streicheln
Wärme

heisser Atem      Haut
nähe

Sinnlichkeit     Begehren
Gier

fallen lassen und geniessen

darauf vertrauen das es von Herzen kommt

und dann die Extase

Gefühle die nie enden sollten

Himmel             Hölle

in einem

zerwühlte Laken schneller Atem

Schweiss und dein Rasierwasser

das ist ein

Bettgeflüster mit Dir 


 

Der Atem der Liebe ....Lust

Augen  funkelnd leuchtend
maskenlos

Körper  warm und weich
hüllenlos

sinnliche Leidenschaft
schwerelos

deine Stimme
so vertraut

wir lieben uns
aber nur in geborgter
und gestohlener Zeit

und trotzdem
öffnen wir uns immer wieder

dem Rausch
und dem
Atem unsere Liebe und Lust


 

Die Liebe verpasst



Die ersten Sonnenstrahlen
lassen wieder Wärme im Herzen zu
ich sitze auf der Bank
Menschen hassten an mir vorbei
ohne zu merken das es langsam Frühling wird ....

im kleinen Cafe gegenüber am See
stehen die ersten Tische im freien
langsam schlendere ich dort hin

den sonnigsten such ich mir aus
und bestell einen Kaffee mit Sahne

Sekunden später sitz du am Nebentisch
unsere Augen begegnen sich
du lächelst mich an
stehst auf und
fragst mich
ist der Platz neben dir noch frei?

Du plauderst als würdest du mich schon ewig kennen
und vertraut nimmst du meine Hand und fragst wie ein kleines Kind

Wo hast du dich so lange vor mir versteckt
weist du wieviel Liebe wir dadurch verpasst haben ?

Jetzt lass ich dich nie wieder gehn

Ich liebe Dich
du wirsd es schon sehn


 

Drei blaue Rosen

Heute fand ich endlich den Mut

3 blaue Rosen liegen weich gebettet
auf weissem weichem Stoff
umgeben von kleinen Teelichtern
die ein Herz ergeben

Ich habe Sie gefunden
auf einem Blatt Papier
stehen liebevoll Worte mit feiner Feder
geschrieben....

Mein alles geliebter Schatz
Willst du wunderbare Momente
sinnlicher Lust und pure Leidenschaft
ein Leben lang
an meiner Seite geniessen .... ?

Lass mich dir zeigen wie es ist

Ich liebe Dich ...... dir für immer zu zeigen

lass mich für immer dein ganzer Halt sein
in guten wie in schlechten Zeiten

3 blaue Rosen sollen dich fragen

Willst du mich???

Auch wenn du im Rollstuhl sitzt liebe ich Dich .........


 

Einmal Hölle und zurück


Meine Gedanken schwirren nur um Dich
fast krampfhaft
muss ich mich dazu zwingen
etwas anderes zu denken
soviel will ich dir sagen
doch meine Lippen bleiben stumm
und in meinem Herzen
trage ich meine Liebe
meine Liebe zu Dir
das Feuer der Einsamkeit
brennt im Herzen
verzeifelt versuche ich es zu löschen
will sie nicht verlieren diese Liebe
zu Dir
so viel unerlebtes
steht für uns da noch an
und meine Augen blicken dich fragend an
sie flehen
gib uns beiden bitte doch die Zeit
die wir brauchen
um uns im neuen Leben zurecht zu finden
uns an uns zu gewöhnen
wenn das Feuer aber weiter brennt
verglühen wir in uns selbst
und dann
gehen wir
einmal Hölle und zurück
für unsere Liebe und unser erotisches Glück
Willst du wirklich das dass mit uns geschieht???

 

Einsamkeit


Zu kurz sind die Stunden
die wir gemeinsam verbringen
wie schön wäre doch die Ewigkeit
doch wenn es für uns am Schönsten ist
müssen wir uns immer trennen .....

Der Zeiger der Uhr ist gnadenlos
und mit Tränen in den Augen
umarme ich dich
und leise flüsterst du mir ins Ohr
Ich liebe Dich ........

und wenn die Tür ins Schloss dann fällt
dann erinnert nur noch dein Rasierwasser mich
das du hier warst
gedankenversunken kuschel ich mich ins Bett
und die Einsamkeit umarmt mich wieder




Einsamkeit 2


dDa liege ich nun wieder einsam
und alleine in meinem Bett
keiner atmet neben mir
kein warmer Körper
der mir Geborgenheit gibt
wieder wurde ich nur benutzt
und meiner Gefühle betrogen
wieder wurden Zärtlichkeiten
nur vorgeschoben
um den Egoismus zu verbergen.
Mit Tränen in den Augen
erlebe ich meine Kindheit
kalt gefühlsarm und leer
und mir wird bewusst

So sehr man sich Liebe
auch wünscht
als Kind ...als Frau ....als Mensch
man ist abhängig
von einem Anderen
und erzwingen kann man die Liebe nicht
auch wenn sie noch
so einem fehlt .......


 


Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!